Loading

Der Name stammt wahrscheinlich vom lat.Wort Vicinianus, was „in der Nähe“ bedeutet. Višnjan war nämlich einst der nächste Besitz von Poreč. Višnjan gehörte bis zum Jahr 1203 vollkommen dem Bischof von Poreč, und später war er im Besitz der Fürsten von Gorica und Pazin im Lehnssystem von Motovun. Zusammen mit Motovun kam Višnjan unter die Herrschaft Venedigs, was auch das Stadttor, mit einem venezianischen Löwen aus dem 17. Jahrhundert verziert, bestätigt. Das romantische historische Zentrum, in dem sich die Villa Višnjan befindet, versteckt eine prächtige Stadtloggia aus dem 17.Jahrhundert, einst Mittelpunkt gesellschaftlichen Lebens, und heute ein einzigartiger Ort um Fotos aufzunehmen, mit einer Aussicht auf das Meer und die istrischen Olivenhaine und Weinberge. Die restlichen sehenswerten Bauten sind die Hl.Quirik und Julita Pfarrkirche, mit der klassizistischen Fassade und dem abgesondert stehenden Glockenturm, der sanierte Palast Sinčić, und als kleine Perle am Eingang ins Altstadtzentrum erscheint die Kirche des Hl.Antonius des Einsiedlers (14.Jh.) mit Fresken und Resten Graffiti in glagolitischer Schrift. In der Nähe von Višnjan sind unterirdische Reste der Kirche und des Klosters des Hl.Michels aus dem Mittelalter sichtbar. Die Bewohner von Višnjan sind hauptsächlich in der Landwirtschaft tätig (ein Ort bekannter kroatischer Winzer) oder sind Angestellte im Fremdenverkehrsektor der nahe gelegenen Urlaubsorte wie Poreč, Vrsar, Lanterna oder Novigrad. Višnjan hat auch eine Sternwarte und ist in Kroatien für den Wissenschaftler Korado Korlevic und dem Renommee der Sternwarte bekannt.
(Quelle: Enzyklopädie Istriens)

 

STERNWARTE

Wenn Sie neue Gebiete besuchen und neue Leute und ihre Hobbys kennen lernen wollen, ist Višnjan wirklich der beste Ort für Sie. Neben dem Weinbau und Tourismus, wo die meisten Leute tätig sind, widmen einige Bewohner von Višnjan ihre Nächte dem Himmel. In Višnjan wirkt schon seit Jahrzehnten die seriöse astronomische Gesellschaft, der es gelungen ist das Observatorium dieses kleinen Ortes mit gerade 2400 Einwohner zu einem des berühmtesten der Welt zu machen. Fachleute sagen, und wir beweisen es, daß die Astronomen in Višnjan noch 1998 über 370 neue Asteroide entdeckt haben, was mehr als die Summe aller Entdeckungen der Sternwarte in Nizza, Wien, Pula und Belgrad in der ganzen Geschichte ist. Im nächsten Jahr waren sie noch besser und entdeckten noch weitere 923 neue Asteroide, zwei Kometen und ein potentiell gefährliches Objekt. Schon 2003 wird Višnjan zu einer der produktivsten Weltsternwarten aller Zeiten und stattet eine neue und bessere Beobachtungsstelle außerhalb der Umgebung in einem nahen Vorort Višnjans, der Tićan heißt.
Die astronomische Gesellschaft gibt sich neben den Entdeckungen neuer Himmelserscheinungen auch viel Mühe um die Ausbildung Jugendlicher. In Višnjan findet im Rahmen der Sternwarte schon viele Jahre lang die Nationale astronomische Schule statt und die Sternwarte wurde eines der 19 Zentren des weltweiten Bildungsnetzwerkes für Spitzenleistung (Network of excellence). Einige Mitglieder der Gesellschaft für Astronomie aus Višnjan arbeiten heute erfolgreich an Projekten der NASA. Ebenso interessant, daß in Višnjan die Kamera Nr.77 in Zusammenarbeit mit dem deutschen Netzwerk „European fireball network“ aufgestellt wurde, die jahrelang schon den Meteoritenfall verfolgt. Zusätzliche Auskünfte über den Sternwartebesuch finden Sie auf der Webseite der Astronomie Gesellschaft Višnjan oder beim Tourismusverband Višnjan.

 

BAREDINE HÖHLE

Istrien ist die stärkste kroatische geoturistische Umgebung. Dies beweist, neben der Höhle Festini bei Žminj und der Höhle Mramornica, gerade das berühmteste geomorphologische Naturdenkmal – die Höhle Baredine, die sich auf dem halben Weg zwischen Poreč und Višnjan befindet. Die ersten Höhlenerforschungen gab es schon 1926 und heute können die Besucher, unter fachlicher Führung, auf 40 Minuten, durch fünf Säle in die Höhle hinuntersteigen und die endemische Tierart, den Grottenolm, die reich beschmückten Stalaktiten und Stalagmiten und Tropfsteinstämme verschiedener Farben sehen. Die Temperatur liegt bei 13 Grad; nehmen Sie sich deshalb etwas Warmes mit. Im Rahmen des Ausflugsorts kann man sich die ethnologische Sammlung alter landwirtschaftlicher Maschinen ansehen und draußen einen leichten Imbiss genießen; sonntags wird meistens Tanzmusik organisiert. Das ist ein netter Urlaubsort, nicht nur für Höhlenfans, sondern auch für Familien mit Kindern. Hier können die Gäste auch die ständige Ausstellung „Traktor Story“ über die hiesige Landwirtschaft besuchen.

 

FAHRRAD-ROUTE-VIŠNJAN

STERNENRADWEG (24,5 km) (1:15-1:30 h)
(Višnjan – Markovac – Jadruhi – Baškoti – Prhati – Rapavel- Radovani – Bačva)

Falls Sie es nicht wußten, haben wir in Istrien eine erfolgreiche Sternwarte, die Dank ihrer Entdeckungen zu den 5 weltberühmtesten zählt. Das neue Observatorium befindet sich in Tićan, dem Vorort von Višnjan. Deswegen heißt unser Radweg Sternenradweg. Am Anfang der Hauptstraße von Višnjan kommen Sie an der Kirche des Hl.Anton mit glagolitischen Schriftzeichen aus 1550 und wertvollen Freskoresten von Dominik aus Udine vorbei. Das könnte ihr Ausgangspunkt sein. Die Hauptpfarrkirche mit einem für Fotos wunderschönen Ausblick und einer romantischen Loggia befindet sich am Ende der Fortuna Straße (Ulica S.Fortuna). Weiter können Sie durch die ruhige Landschaft über die Orte Markovac, Baškoti, Vranici und Prhati bis nach Montaver fahren. Hier werden Sie jeden Augenblick in der friedlichen Umgebung und der authentischen Architektur genießen, und falls Sie Lust an echte istrische Gerichte und Wein haben, besuchen Sie einen der zahlreichen Agrotourismen, den Sie dort finden. Auf der Rückkehr, 3 Kilometer südlich von Višnjan liegt das Dorf Bačva. Hier finden Sie die Hl.Jakob Kirche aus dem 12.Jh. und hundert Meter weiter die Kirche der heiligen Muttergottes aus dem 14./15.Jh., umgeben vom Grün und Häusern. Wir schlagen Ihnen folgende Gaststätten vor: Milena in Bačva und Borgonja in Višnjan.

Technische Beschreibung:

  • Ausgangspunkt: Višnjan
  • Radweglänge: 24.5 km
  • Ziel: Višnjan
  • Schwierigkeitsgard: leicht
  • Höhenunterschied: 306 m
  • Höchster Punkt: 331 m
  • Niedrigster Punkt: 190 m
  • Radwegtyp: Asphalt (16.7 km; 68,16%)
  • Schotter (7.8 km; 31,84%)

Weitere empfohlene Radwege bei Višnjan:

  • Euphrasiana-Radweg
  • Sv.Mauro-Radweg
  • St.Michel unter der Erde- Radweg
  • 15.Etappe Giro d’Italia- Radweg

 

PARENZANA

Die schmalspurige Eisenbahnstrecke Parenzana, „Gesundheits- und Freundschaftsweg“, verband 33 Orte in Istrien von Triest bis Poreč miteinander. Heute würde sie durch das Gebiet von drei Ländern verlaufen, Italien – 13 km, Slowenien – 32 km und Kroatien – 78 km.
Diese Bahn brachte Leben in alle Ortschaften, durch die sie fuhr; auf dem 123 km langen Weg schnaufte und knirschte der kleine Zug langsam durch hügelige, landschaftlich vielfältige Karstgebiete von Istrien und transportierte neben den Fahrgästen auch Salz aus den Salinen in Piran und Sečovlje, Olivenöl aus der Umgebung von Buje und Motovun, Obst, Gemüse, und istrische Produkte wie Stein, Holz, Kalkstein, Mehl und Wein.
Zahlreiche leidenschaftliche Wanderer, Forscher, Radfahrer und Naturliebhaber sind sich der märchenhaften Schönheit der in die istrische Landschaft eingewebten Bahntrasse schon seit jeher bewusst und betonen die Chancen, die sich bei einer geeigneten Wiederbelebung bieten.

Empfehlung: Radmarathon für Freizeitsportler, „Parenzana – Gesundheits- und Freundschaftsweg“. Die Strecke ist 46,7 km lang und alle Altersgruppen können daran teilnehmen. Die Strecke führt durch: Vižinada – Karojba – Motovun – Thermalbad Istarske toplice – Livade – Ponte Porton- Vižinada. (Quelle: www.parenzana.hr)